Ukrainische Kommunikationseigenschaften - 2

  • Also, die Kommunikation in der Ukraine ist ein wenig anders als in anderen europäischen Ländern. Desto mehr man davon liest und weiß, desto leichter wird es, Business in der Ukraine zu führen und eine Traumfrau zu finden, und selbstverständlich Menschen zu verstehen.

    Oft stimmt man sich in der Ukraine mit einem Tom-Manager eines Unternehmens über ein Termin ab und trifft einen sehr jungen Mann/ein sehr junges Mädchen. Viele Ausländer fragen sich, ob das normal ist? Ob man diesem Jungen/Mädchen vertrauen kann? Ist er/es seriös? Das sind ganz normale Fragen. Und eine ganz normale Situation in der Ukraine.

    Das sowjetische System mit seinem Planwirtschaft beherrschte im Land bis zu 1991. Nach seinem Sturz, als Marktwirtschaft sich zu entwickeln startete, war es so, daß der Staat keinen ausgebildeten Kader hatte. Die Universitäten bereiteten keine Spezialisten vor, die der Markt forderte. „Alter Kader“ konnte unter neuen wirtschaftlichen Bedingungen nicht arbeiten. Genau dann verstand man, daß es besser war, einen jungen unerfahrenen Spezialisten zu nehmen, der enthusiastisch ist, als erfahrene Mitarbeiter umzuschulen und Stereotype zu entwurzeln.

    Die Jugend hat neue Fertigkeiten und Fähigkeiten schnell bekommen. Sie konnten 2 oder sogar 3 Ausbildungen haben, und oft das war im Ausland. Das half ihnen ein schnelles berufliches Fortkommen zu ermöglichen. Das ist ein Massentrend in der Ukraine.

    Die Ukrainer schätzen Freundschaft. Oft sind freundliche Beziehungen sowie wichtig als auch die Beziehung in der Familie. Das freundliche Verhältnis ist viel wärmer als in Europa. Ein Freund ist ein Mensch, dem man wie sich selber vertraut. Man hat in der Regle nicht viel Freunde. Eins bis einigen. Mitmenschen kann man viel haben. Mit ihnen hat man informelles Verhältnis. Die ukrainische Sprichwörter lauten: „Ein alter Freund ist zwei neue wert“, „Ein guter Nachbar ist mehr wert als ein Bruder in der Ferne“, „Für einen Freund geht man durch Feuer und Wasser“, „Freundschaft bewahrt sich in der Not“.

    In der Ukraine widmet man viel Zeit der Kommunikation mit den Freunden. In der Regel plant man das nicht vorher. Seid fertig dazu, daß falls ihr euren ukrainischen Freund anruft um ein Treffen zu besprechen, wird er euch für heute oder höchstenfalls morgen Abend einladen. Falls ihr keine Zeit in nächsten Wochen haben, wird der Ukrainer das nicht verstehen und kann sogar denken, ihr wollt kein Treffen. Für ihre Freunde bedauern die Ukrainer keine Zeit und Kräfte. Sie unterstützen ihre Freunde, wenn sie Hilfe brauchen. Das bedeutet, ihr seid glücklich, wenn ihr ein ukrainischer Freund habt.

    Geschlechterrollen in der Ukraine sind anders als in Europa oder in den USA. Sie sind traditioneller. Das stimmt nur auf den ersten Blick. In der Ukraine lebte sich der aggressive Feminismus nicht ein. Hier beweist man hier viel Aufmerksamkeit den Frauen. Das sind traditionelle Zeichen der Aufmerksamkeit: Komplimente machen, Türe vor den Frauen öffnen, die Hand reichen beim Absteigen. Die ukrainische Männer sind oft gekränkt, falls die Frau für sich selbst im Cafe oder Restaurant zahlen will.

    Die meisten Frauen tragen sich gut und beachten das Äußere. Doch sie machen das nicht für die Männer, sondern für sich selbst. Das ist leicht zu verstehen: in der sowjetischen Zeiten konnte man fast nichts Gutes im Geschäft kaufen. Die Schuhen und die Kleider waren grau oder schwarz und wurden mit schlechten Kurvenlinealen genäht. Selbst Kleidung zu nähen war die einzige Möglichkeit sich gut zu tragen.

    Was die traditionelle Rolle der Frau in der Gesellschaft anbetrifft, beschreibt die am Besten ein ukrainisches Sprichtwort: „Mann ohne Weib, Haupt ohne Leib“, „Wie der Vater sagt, so mütterlich wird es sein“. Viele Ukrainerinnen heiraten jung, bis 25 Jahren. Moderne Ukrainerinnen haben keine Angst unabhängig und selbstbewußt zu sein. Seid nicht erstaunt, falls ihr Frauen treffen, die bis 35 Jahren alt ein oder zwei Kinder und auch 1 oder 2 Ausbildungen haben. Öfter haben die Frauen einige Jobs. Sie versuchen sich zu entwickeln.

    Partys oder ein Besuch ist kein Fest, das ist ganz normal in der Ukraine. Falls das keine Feierlichkeit ist, plant man das nicht vorher. Zur Geburtstagsfeier einladen – man macht das oft an demselben Tag. Doch niemand fühlt sich gekränkt, wenn man nicht kommen kann. Das ist normal einen Freund anzurufen und zu fragen, ob man sich heute in ein paar Stunden treffen kann. Das kann nicht immer bequem sein, doch das hat seine Vorteile: falls man heute feiern will, wird man das nicht aufschieben!

    Gäste bringen in der Regel Sanft, Wein, eine Torte oder andere Süßigkeiten mit. Seid ihr zu einer Familienfeier eingeladen? Bringt ein Geschenk oder Blumen für die Frauen.

Comments

0 comments