Die Ukraine: Sumy

  • Die Ukraine ist ein schönes Land mit der interessanter Geschichte und faszinierenden Kultur. Suchen Sie nach einer Frau aus der Ukraine? Dann möchten Sie vielleicht mehr über dieses schöne Land wissen! Kommt Ihre Traumfrau aus Sumy? Toll! Heute werden wie Ihnen über Sumy erzählen und machen diese wunderbare Stadt ein wenig näher!

     

    Sumy ist eine Stadt im Nordosten der Ukraine. Die Anzahl der Einwohner ist 269 545 Menschen. Das ist keine sehr große Stadt der Ukraine, aber doch sehr attraktiv.

     

    Der Name der Stadt, die von den Flüssen Suma und Sumka kommt, die ihn von beiden Seiten bespülten haben. Es gibt eine Legende bis heute, die erzählt, daß am Ort, wo es sich Sumy heute befindet, wurden Jagdtaschen gefunden. Dies ist im Wappen der Stadt reflektiert, der im Jahre 1781 genehmigt wurde: drei schwarze Taschen mit dem Band und goldenen Knöpfen auf dem Schild von rechteckiger Form. Es gibt mehrere Legenden über den Ursprung des Namens der Stadt Sumy.

     

    Hier ist eine von ihnen:

     

    In der Mitte des 17. Jahrhunderts im Nordosten der modernen Ukraine in einem sehr malerischen Bereich, mit Spuren von vielen alten slawischen Siedlungen, aber dann ganz verlassen, gab es eine Stadt-Festung. Gouverneur Arsenyev leitete den Bau der Festung, Alexej Michailowitsch schrieb zum Zaren: "... und die Stadt, der Kaiser, Sumin wurde am Fluss Psel und an der Mündung des Flusses Sumy und zwischen kleinen Flüssen Sumki und der kleine Fluß, der Kaiser, mündete in den Fluß Suma und der Fluß Suma mündete in den Fluss Psel. " Die Festung wurde von den russischen Soldaten zusammen mit ukrainischen Einwanderern aus den jenseits von  des Dnjepr gebaut, die Stadtbewohner der Vorburg und die umliegenden Siedlungen waren. Die Legende von Jagdtaschen wurde unter ihnen geboren, die der Stadt ihren Namen gab. Drei Beutel voll Gold wurden in den Eichenwald gefunden, wie ein Zeichen des Segens für die Gründung der Stadt.

     

    Eine oder andere Weise, aber auf dem Banner von Sumy Kosakenregiment, der seine Wurzeln ab 1651 zurückging, befindet sich  das Emblem in Form von drei Säcken, das im Jahre 1781 das offizielle Emblem der Stadt geworden wurde.

     

    Wohin man gehen und was in Sumy sehen kann

     

    Alle lokalen Einwohner können einfach antworten, was sind die Verbindungen der Touristen mit Sumy, und Sie werden wahrscheinlich eine definitive Antwort sofort hören – die Altane. Dies ist eine erstaunliche hölzerne Pergola, die laut eines einzelnen Projekts von Shavelev gebaut wurde. Die Struktur wurde ohne Nägel und andere Metallverschlüsse gebaut. Das ist interessant, daß während der heftigen Kämpfe um die Ukraine, blieb Altanka intakt.

     

    Der Heilige Auferstehung Tempel ist in der Rangliste der Sehenswürdigkeiten der Stadt auf dem zweiten Platz. Als Historiker sagen, ist das das älteste Steingebäude in Sumy. Die Kathedrale wurde im 18. Jahrhundert auf den Kosakengeld von Atamanen Kondratjews gebaut. Die Heilige Trinity Kathedrale ist ein architektonisches Denkmal im neoklassizistischen Stil. Das Legen des Grundsteins vom Tempel fand im Jahr 1901 statt. Das Projekt gehört dem Architekten Scholz. Die Struktur verbindet Elemente vom Neuklassizismus und Barock, und ist der St. Isaak-Kathedrale in St. Petersburg ähnlich. Die Fassade ist mit majestätischen Säulen dekoriert, einzigartigem Schmuck. Die Spaso-Preobraschenski-Kathedrale hat goldene Kuppeln, einen 56 m hohen Glockenturm, Skulpturen von Evangelisten und Apostel - das ist ein stattliches Denkmal der Architektur und der Geschichte und ist von allen Punkten der Stadt sichtbar.

     

    Unterhaltung in Sumy

     

    Für die Liebhaber des Nachtlebens gibt es in Sumy viele Bars, Diskotheken, Billard. Der Natur und des ländlichen Tourismus-Fans werden mit dem Grünen Hof „Wakulina Bayka“ – „Die Mär von Wakula“ begeistert sein. Es ist ein malerischer Ort am Ufer des Teiches in unmittelbarer Nähe des Waldes. In zaristischen Zeiten kamen hierher die berühmten Menschen, um ihre Gesundheit zu verbessern. Insbesondere liebte Tschechow diese Orte zu besuchen.

     

    Event-Tourismus in Sumy

     

    Neben der erstaunlichen Natur, erstaunlichen architektonischen Denkmälern und Kunst, ist Sumy reich an kulturellen Traditionen. Tausende von Touristen nehmen an zahlreichen Festivals und Foren teil. Fans von Orgelmusik verpassen das traditionelle Fest „Organum“ nicht. Junge entscheidet sich für Kunstlied Festival „Bulat“. Die Theaterliebhaber nehmen an großes Forum Tschechow-Fest teil, in dem das Publikum die lokalen und ausländischen Künstlern sieht.

     

    Historische Architektur zieht Touristen das Festival „Die alte Festung“. Forum der historischen Rekonstruktion umfasst ein umfangreiches Kulturprogramm, einschließlich der Ritterturniere, Sportschützen, Kavallerie der Bogenschützen. Zusammenfassend sollte es gesagt werden, dass Sumy die beste Option für den Sommer- und Frühlingurlaub weg von der Hektik und der Verschmutzung der großen Städte ist.

Comments

1 comment
  • Mario likes this
  • Mario
    Mario Schöner Beitrag. Du schreibst wunderbar. Ich mag es. LG Mario.
    September 19, 2016