Reiseziele in der Ukraine im Winter

  • Der erste Monat des Winters hat schon am Fenster geklopft, und der Geist der Feiertage schwebt herum. In den Regalen glitzern die Weihnachtsdekorationen, die Geschäfte werden langsam mit dem frohen Weihnachtslametta gefüllt. Kleine Elfen und Feen werden zu den Morgenfeiern vorbereitet. Es scheint, dass es bis zum Glockenspiel noch viel Zeit gibt, aber die Neujahrsaufregung hat schon alles in einem festlichen Wirbel gedreht. Das ist es! Und bald wird die Tür eines Märchenschlosses plötzlich geöffnet. Daraus wird das kleine Wunder aufflattern, es schwingt mit seinem Zauberstab und gibt jedem das Wichtigste - das Glück. Das Glück, das so süß nach Mandarinen, Geschenken, dem Weihnachtsbaum und der Kindheit riecht. Man sollte sich schon jetzt eilen, es zu treffen! Fühlen Sie die feierliche Atmosphäre derzeit, in eine faszinierende Reise gehend. Was wird der Urlaub im Dezember in der Ukraine Ihnen bringen?

    Winter-Märchen im alten Kiew

    Im Park "Kiewer Rus" werden schon viele interessante Unterhaltungen für den Dezember vorbereitet. Am 17. Dezember eilen sich ins Winterland viele verschiedene Charakteren. Der erste wird Heiliger Nikolaus jedem Menschen zu dem Fest gratulieren. Und am 21. Dezember ersetzt ihn Weihnachtsmann (Ded Moros), der seinen Wohnsitz öffnet. Kostümshow, Reittheater und viel Spaß warten auf die Gäste des alten Herzogtums.

    Besuchen Sie St. Nikolaus in Pistyn

    Die magische Zeit kommt! Bald wird die Eitelkeit des Neujahrfestes uns mit dem Kopf in die Welt der Wunder bringen. Und das erste Abenteuer wird ein Treffen mit St. Nikolaus in seinem Waldhof sein. Wissen Sie nicht, wo diesen Heiligen zu finden? Es ist nicht schwer. Gehen Sie in den Nationalen Naturpark "Huzulschyna". Sankt Nikolaus lebt das ganze Jahr in einer Huzulenholzhütte, und am 19. Dezember spannt seine Schlitten an. Die Kinder werden zur Erholung im Dezember eingeladen. Sankt Nikolaus gibt Geschenke für diejenigen, die das gute Benehmen das ganze Jahr hatten. Es gibt hier auch ein interessantes Museum für das Neujahr- und Weihnachtsspielzeug.

    Zu den Windmühlen und ukrainischen Hütten, Pirogov

    Am Nikolaustag vergessen Sie nicht über ein der fabelhaften Ecken, das am Stadtrand von Kiew versteckt ist – das Museum in Pirogov. Alles ist hier, ebenso wie in Gogols Geschichten! An einem kalten Tag können Sie die Zeit in den gegenwärtigen ukrainischen Hütten mit Ofenheizung verbringen. Nikolaus gibt Geschenke, und Volksspiele und Tänze werden Ihnen helfen, sich in die Atmosphäre der Neujahrszeit zu vertiefen. Reiten Sie ein Pferd und probieren Sie die festliche Gerichte!

    Backen Sie "Nikolaichik" in Mamayeva Siedlung

    Seit einigen Jahren besucht Sankt Nikolaus im Dezember ein Kosaken-Dorf. Er bekommt Briefe von Kindern mit Anfragen, und er nimmt die Kinder gastlich auf in einer traditionellen Hütte. Zusammen mit den Kindern, backt er die berühmten "Nikolaichik" - duftende Honigkuchen. Ein interessantes Merkmal von " Wundertäter aus Mamajevsk " - er trägt nicht nur ein Meßgewand, aber auch die Kappe von Hetman.

    Die Lichter der alten Festung, Kamenez-Podolskiy

    Wo kann man seinen Urlaub im Dezember verbringen? Grandioses Kamenez-Podolskiy steht auch in den Vorbereitung zum Neujahr. Und am 19. Dezember kommt das Fest auf die Straßen. In Kamenez-Podolskiy wird das Event "Von Nikolaus bis Jordan" durchgeführt. Man öffnet den Hauptweihnachtsbaum und die Residenz von Ded Moros. Die Residenz befindet sich in den alten Kellern von 16-18 Jahrhunderten, in der Nähe des Rathauses und der alten Festung.

    Sehen Sie die Hauptschönheit des Landes an, Kiew

    Ziemlich bald... Und der Hauptbaum des Landes glänzt mit den magischen Lichtern. Die Schönheit, die in die Hauptstadt aus den Karpaten gebracht wurde, ist die Hauptdekoration des Neujahrsfest in Kiew. Man vorbereitet die Dekorationen für den Baum. Das sind die glitzernden Weihnachtskugeln, Zuckerstangen, Lebkuchen, Süßigkeiten und Spaß, mit denen die Jungen und die Mädchen den Baum umgeben. Sofia Platz wird zum Ort, wo man feiert. Und neben St. Michael-Platz öffnet St. Nikolaus seine Residenz.

    Zaubern auf die Spielzeuge: Ausflug in die Fabrik von Weihnachtsdekorationen

    Das Fest klopft schon an der Tür! Noch eine Weile - und das Glockenspiel wird uns in eine ganz andere Realität bringen – die Realität von Silvester. Und was ist das Hauptattribut der Feier? Denken Sie, daß das ein Baum, Weihnachtsspielzeuge, Salat „Olivier“ ist? Nein. Die festliche Stimmung, die die Magie in den üblichen Dinge zu sehen hilft! Sogar eine Tasse Kaffee! So gehen für die Stimmung in der Welt von Weihnachtswundern - die Fabrik der Weihnachtsdekorationen. Mal sehen, wie die glitzernde Kugeln geboren werden und sogar nehmen an einer Meisterklasse in der Malerei teil.

Comments

0 comments