Aus Liebe - und sonst nichts: Teil 4 * 1. April

  • Bin vom Plätschern meines Handys wach geworden ... fühl mich ausgeruhter als gestern ... schnell unter die Dusche und den Künstlerflaum abrasiert ... mach ich ja nicht jeden Tag ... aus Bequemlichkeit ... schneid' mich auch gerne mal, wenn ich nicht ganz wach bin.

    Anziehen ... Frühstück ... Zahnpflege ... letzter Blick auf die Uhr. Bin heute rechtzeitig dran ... sonnig soll 's werden ... nichts dagegen … heute ist Skatabend … diesmal bei Leo.

     

    Leo und Frederick kenne ich schon von der Schule her ... haben uns eine Zeit lang aus den Augen verloren ... kein Streit. Leo ist inzwischen verheiratet ... eine Tochter ... geht in die Grundschule. Frederick ist wieder Single ... klappte irgendwie nicht mit seiner Moni ... ist 'n prima Kerl ... will ihn jetzt nicht in Schutz nehmen ... kann einem ja aber auch schon mal richtig auf den Keks gehen.

    Monika hab ich nur ein paarmal gesehen ... dunkelblond, blaue Augen, Allerweltserscheinung, Allerweltsansichten ... könnte sie nicht vermissen.

     

    Der Bus ... etwas voller als sonst … bleib ziemlich in der Mitte stehen ... Blicke über die Bänke ... Gewohnheiten können das Leben erleichtern ... sie ist immer pünktlich ... wie ich eigentlich auch ... ins Buch vertieft. Soviel hat sie schon gelesen? Alle Achtung.

    Nanu, sie packt das Buch weg ... steht auf, und ... o Mann ... geht den Gang entlang zur hinteren Tür ... an mir vorbei ... was für eine zarte Hand, die so energisch den Halteknopf drückt. Tief Luft holen ... was für eine blumige Note ... Pfft. O Mann, bin ich schon am Neumarkt vorbei? Nein, zum Glück. Sie ist nur früher ausgestiegen.

    Bus fährt weiter … verliere sie aus den Augen … so nah und doch so fern ...

     

    Karl, unser Wetterexperte, gehört zum Team 2.

    - Das wird aber heute ein sonniger Tag.

    Hat auch ein sonniges Gemüt ... zum dritten Mal verheiratet ... inzwischen vier Kinder ... diese blumige Note ...

     

    Morgenkonferenz ... Projektabschluss ... sieht alles ganz gut aus ... sind 'n prima Team ... Stromberg strahlt wie die Sonne ... nach der Mittagspause gibt's neues Futter.

     

    - Euer neues Projekt.

    Stromberg strahlt noch heller … verteilt die Mappen.

    Was gibt's da so zu grinsen? In der Lotterie gewonnen?

    Helga lacht spitz auf.

    - Na, schau mal an.

    Thorsten blickt über den Brillenrand zu mir.

    - Hast du dir das ausgesucht?

    Ingrid kräuselt die Lippen ... bei ihr ein Zeichen höchster Konzentration.

    Bettina, unsere jüngste im Team, wird leicht rot.

     

    Stromberg wirkt ernst.

    - Ist das ein Aprilscherz?

    - Ihr seid mein bestes Team.

     

    Eine neue Partnerbörse hat uns mit ihrer Hauptkampagne beauftragt … erste, heitere Diskussionen … etwas Heimarbeit wird vorgeschlagen ... nehme die Infomappe mit nach Hause, und … werfe sie in die Ecke ... bin noch nicht warm damit ...

     

    Etwas Hausarbeit und aufräumen ... muss mich ablenken ... kleiner Einkauf für's Wochenende ... will ja nicht verhungern ... später mit dem Auto zu Leo ... da wird's meist später ... kann ja morgen ausschlafen.

     

    Fortsetzung s. Teil 5

Comments

0 comments